Warenkorb Warenkorb ist leer 0
Achtung Wir haben vom 19.12.2022 bis einschließlich 06.01.2023 Betriebsurlaub.

Betriebsarten und Einschaltdauer von Elektromotoren

Auf Typenschildern von Elektromotoren ist häufig eine Betriebsart und eine Einschaltdauer ED in % angegeben. Motoren ohne Angabe oder mit der Betriebsart S1 sind für den Dauerbetrieb geeignet.

Für die Einschaltdauer gilt bei einer Spieldauer von 100%:


einschaltdauer1


Beispiel:
Betriebsart S6, Einschaltdauer ED=40%, Spieldauer 10 Min.
Der Motor darf 4 Minuten unter Last laufen und muss anschließend 6 Minuten im Leerlauf abkühlen, da ansonsten eine Überhitzung auftreten würde.


Ein Kurzzeitbetrieb lässt sich in einen Dauerbetrieb umrechnen.
Dabei gilt:

einschaltdauer2


Für einen 2,2 kW-Motor in der Betriebsart S6 und einer Einschaltdauer von 40% ergibt sich damit eine maximale Last von 1,39 kW:

einschaltdauer3


Betriebsarten von Elektromotoren
S 1 Dauerbetrieb
S 2 Kurzzeitbetrieb
S 3 periodischer
S 4 periodischer Aussetzbetrieb mit Einfluss des Anlaufvorganges
S 5 periodischer Aussetzbetrieb mit Einfluss des Anlaufvorganges und Aussetzbetrieb ohne Einfluss des Anlaufvorganges
S 6 ununterbrochener periodischer Betrieb mit Aussetzbelastung
S 7 ununterbrochener periodischer Betrieb mit Anlauf und elek. Bremsung
S 8 ununterbrochener periodischer Betrieb mit periodischer Drehzahländerung
S 9 Betrieb mit nicht periodischer Last- und Drehzahländerung
S 10 Betrieb mit einzelnen konstanten Belastungen