Warenkorb Warenkorb ist leer 0
Achtung Betriebsurlaub vom 17.09. bis 25.09.2018.

Nationale und internationale Prüfzeichen und Kennzeichen

Nationale Zulassungen (Approbationen)

In verschiedenen Staaten gibt es unterschiedliche Anforderungen an elektrotechnische Erzeugnisse. Die Produkte werden von Zulassungstellen geprüft und zertifiziert. Zugelassene (zertifizierte) Produkte sind durch Prüfzeichen gekennzeichnet.

Prüfzeichen

Deutschland Deutschland* Österreich Österreich* Schweiz Schweiz* Italien Italien*
Dänemark Dänemark* Schweden Schweden* Norwegen Norwegen* Finnland Finnland*
Frankreich Frankreich* Niederlande Niederlande* Europa Europa CCA Europa Europa ENEC
USA/UL USA (UL) USA / Kanada CUS USA/Kanada Kanada Kanada China China CCC

Mit * markierte Kennzeichen werden zukünftig durch ENEC abgelöst.


Weitere Kennzeichen

CE-Zeichen
Das CE-Zeichen ist kein Prüfzeichen. Mit dem CE-Kennzeichnungsverfahren erklärt der Hersteller bzw. sein Vertreter innerhalb der EU, dass das entsprechende Produkt mit den allgemeinen Sicherheitsbestimmungen der CE-Richtlinie übereinstimmt. Die CE-Kennzeichnung ist Pflicht für EU-Mitgliedsländer.
Eine CE-Kennzeichnung ist auf den Bauelementen nicht vorgeschrieben, die Kennzeichnung erfolgt auf der kleinsten Verpackungseinheit.
GS/VDE-Zeichen
Das GS-Prüfzeichen ist ein freiwilliges Prüfzeichen. Es kann für Haushaltsgeräte, Laborausrüstung, Beleuchtungen, etc. verwendet werden. Die Produkte werden entsprechend der Niederspannungsrichtlinie, EMV-Richtlinie und der Maschinenrichtlinie geprüft. Die Prüfung basiert auf harmonisierten, europäischen Normen.
EMC-Zeichen
EMV elektromagnetische Verträglichkeit (englisch: EMC = "Electromagnetic Compatibility"). EMV bezieht sich nicht nur auf die elektromagnetische Verträglichkeit, die durch ein Produkt erzeugt wird, sondern auch auf die Störsicherheit eines Produktes gegenüber externen EMV-Quellen, welche sich in der gleichen Umgebung befinden.
Ex-Zeichen
Das Ex-Prüfzeichen ist eine spezielle Kennzeichnung für Explosionsschutzeinrichtungen. Die explosionsgefährdeten Bereiche werden in Zonen unterteilt, wobei die Einteilung hauptsächlich davon abhängig, wie lange und wie oft explosionsfähige Atmosphären präsent sind. Produkte, die mit einem Ex-Prüfzeichen versehen sind, müssen auch das CE-Prüfzeichen aufweisen, bevor Sie in den Ländern der EU vertrieben werden dürfen.